Lesemonat Februar

alleIch habe mir so viel mehr von meinen Semesterferien erwartet. Ich dachte wirklich ich würde sechs bis acht Bücher lesen, aber das war ein schöner Traum. Auch habe ich mir für dieses Jahr eigentlich vorgenommen, mir im Monat nicht mehr Bücher zu kaufen als ich lese, aber es wurden dann dank Reduzierungen sechs neue. Ups! Und dann kaufe ich mir auch noch ein Buch, das ich schon habe. Selten doof, aber so habe ich es wenigstens ganz flott durchgelesen. Und dann stelle ich nach ein paar Tagen der Irritation fest, dass meine absolute Lieblingslese-App weg ist! Einfach so weg! Gibt es nicht mehr…echt enttäuschend, schließlich habe ich dafür sogar Geld bezahlt. Naja, Pech gehabt, würde ich sagen.

Dann komme ich mal zu meinen Neuzugängen und warum ich mich jeweils für dieses Buch entschieden habe. Ich fange erstmal mit dem Fehlkauf an. Terry Pratchett – Das Erbe des Zauberers habe ich eigentlich mitgenommen ohne groß darüber nachzudenken. Ich lese sehr gerne Bücher von Terry Pratchett und liebe die Scheibenwelt sehr. Irgendwie muss ich vom schönen neuen Cover geblendet gewesen sein und dabei einfach völlig ignoriert haben, dass ich es doch schon gelesen habe. Naja, so habe ich es eben nich einmal gelesen, was dem Lesespaß auch nicht geschadet hat. Gelacht habe ich dennoch sehr viel! Also wer ein wenig abgedrehte und humorvolle Fantasy-Literatur mag, der ist bei Terry Pratchett genau richtig.
Foto 29.02.16-18Mein zweiter Neuzugang war Hotline von Jutta Maria Herrmann. Ich habe mich gar nicht weiter damit aufgehalten, den Klappentext zu lesen, da ich da Gefühl hatte, dass ich es schon lange lesen wollte. Und Psychothriller sind eh mein Lieblingsgenre. Worum geht es in dem Buch? Bei der Beicht-Hotline geht ein Anruf ein, in dem die Anruferin sagt, dass sie ihr Baby lebendig begraben wird. Aber was tun, wenn die oberste Regel lautet : Keine Polizei – Never ever? Meine Meinung dazu findet ihr hier.

Nun zu Nummer drei meiner Neuzugänge. Ganz untypisch für mich durfte mal ein witziger

Foto 29.02.16-6 und romantischer Roman einziehen – also so steht es wenigstens auf dem Buch. Wir in drei Worten von Mhairi Mc Farlane fällt für mich also unter die Kategorie „mal was anders als Krimis lesen“ und ich muss sagen ich bin schon sehr gespannt wie es sein wird. Ein wenig habe ich ja mal geschaut und finde, dass ihre Buchtitel auf jeden Fall sehr unterhaltsam sind.

Zu meiner Verteidigung  kann ich zu den ersten drei Neuzugängen sagen: Mängelexemplare! Na gut , die nächsten drei auch, aber da war ich hungrig und mein Rewe Center hat immer so viele reduzierte Bücher 😀 und alle drei standen mehr oder weniger auf meiner Wunschliste.

Foto 29.02.16-8Also Nummer vier in diesem Monat ist Der Mädchenmaler von Monika Feth. Den Erdbeerpflücker hatte ich in der neunten Klasse gelesen und an einem Tag verschlungen. Schon lange wollte ich die Reihe weiter lesen und da kam mir diese niedliche Sonderausgabe wirklich sehr gelegen. Meine Rezension dazu, kommt die Tage auch hier online. Und falls irgendwer diese niedlichen Sonderausgaben von den Monika Feth Büchern hat und seine loswerden möchte, dann bin ich eine freudige Abnehmerin 😉

Kommen wir also zu Nummer fünf. Bisher habe ich noch nichts von Ursula Poznanski gelesen, aber Foto 29.02.16-7wollte es schon lange. Das Problem mit einer eh schon ellenlangen Liste von Lieblingsautoren, bei denen ich versuche alle Bücher zu lesen, ist, dass ich eigentlich keinen weiteren auf meiner Liste gebrauchen kann. Deswegen warte ich oft damit einen neuen Autor auszuprobieren, aus Angst, dass ich völlig begeistert sein werde und alles von ihm oder ihr lesen möchte. Aber wenn dann so ein reduziertes Buch vor einem liegt, dann muss ich einfach zuschlagen und so hat es Fünf endlich in meinen Besitz geschafft und ich bin schon sehr gespannt.

Foto 29.02.16-9Last but not least ein echter Glücksmoment bei Rewe. Level 26 Dunkle Prophezeiung von Anthony E. Zuiker! Ich habe den ersten Band verschlungen und Band drei liegt auch schon bereit. Also wer auf Thriller der fiesen, aber sehr guten Art steht, der ist bei dieser Reihe perfekt. Strafverfolgungsbehörden Stufen Täter in Stufen 1-25 ein und gemeinsam mit Steve Dark jagt man Täter der Stufe 26. Jap, kein Schreibfehler meinerseits, sondern wie der Klappentext so schön sagt: Es gibt eine Steigerung des ultimativ Bösen. Hier ist sie. Ich freu mich schon…

Ja und was habe ich diesen Monat jetzt gelesen? Gefühlt nix…wieder nur vier Bücher, denn selbst den Mädchenmaler habe ich noch nicht fertig. Das hier sind die vier Bücher die ich gelesen habe:

Ich hoffe nun einfach, dass das schöne Frühlingswetter mich zu mehr lesen ermuntert.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s