M. G. Reyes – Little Secrets / Schuldige Freunde

Der zweite Teil der Little-Secrets-Reihe von M.G. Reyes und die große Frage, ob er mehr begeistern konnte als der erste? Lest mehr dazu in meiner Kurzrezension.

Aus purer Schusseligkeit habe ich den zweiten Teil der Reihe beim Verlag als Rezensionsexemplar angefragt und musste mir dann erstmal den ersten Teil zulegen und lesen. Leider war ich dann auch sehr schnell voreingenommen, als ich die Bewertungen auf den verchiedenen Portalen gesehen habe.

Und dann konnte der Folgeband auch nicht überzeugen. Es war weiterhin alles so überzogen und so unglaublich unrealistisch. Die Charaktere blieben viel zu schwammig und es hätte der Handlung sehr gut getan, wenn man nicht sechs Hauptpersonen gehabt hätte. Leider bilden so der erste und zweite Teil für mich meine absoluten Leseflopps für dieses Jahr und ich bin nur froh, dass es mich in keine Leseflaute gestoßen hat.

Mal ganz ab von diesen Teenagern, die neben Drogen, Alkohol, Beseitigung von Leichen und verdrängten Erinnerungen, als einziges normales Verhalten Verliebt-sein an den Tag legten, habe ich mir bei den Erwachsenen regelmäßig an den Kopf gefasst.
Den dritten Teil werde ich definitv nicht mehr lesen. Dafür ist mir meine Zeit dann eindeutig zu schade.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s