Lesemonat September

Wir nähern uns mit dem Ende des Septembers langsam aber sicher auch dem Ende des Jahres. Die letzten drei Monaten werden bestimmt wie immer sehr schnell vergehen und zack ist schon wieder Weihnachten und dann das Jahr um. Dank eines relativ starken Lesemonats bin ich meinem Jahresziel von 60 Büchern auch ein gutes Stück näher gekommen.

Insgesamt bin ich mit sieben Büchern durch den September gegangen und da war das eine oder andere sehr schöne Buch dabei. Gestartet bin ich mit Nach einer wahren Geschichte von Delphine de Vigan. Dieses Buch ist definitiv ein Lesehighlight für mich gewesen. Eine ganz tolle Geschichte über eine Autorin, die in eine Schreibkrise gerät und was das mit ihr und ihrem Leben macht. Zur Rezension <hier> klicken.
Weiter ging es für mich mit einem Rezensionsexemplar aus dem dtv Verlag. Der Angstmann von Frank Goldammer hatte mich mit der Leseprobe sehr neugierig gemacht, allerdings hat er es nicht geschafft mich am Ende zu überzeugen. Wieso, weshalb, warum steht in meiner Rezension. <hier>
Danach gab es für mich nur noch Bücher, die mir sehr gut gefallen haben.
Mit Trust in me von J.Lynn habe ich es geschafft mit dem zweiten Teil anzufangen. War jetzt nicht besonders klug, aber dann kenne ich eben die Story zuerst aus seiner Sicht und lese dann halt ihre. War wirklich ein sehr tolles Buch und ich kann sehr gut verstehen warum alle diese Autorin lieben.
Nach langer Pause ging es für mich nun auch mit den Büchern von Karin Slaughter weiter. Um wieder auf den neusten Stand zu kommen, habe ich im September Letzte Worte als eBook gelesen. Rezension <hier>.
Mit Amani – Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton habe ich eine sehr schöne Geschichte und den Anfang einer Reihe gelesen. Erinnert mich ein wenig an Elias und Laia von Saaba Tahir, also wem diese Geschichte gefiel, dem wird auch Amani gefallen.
Mein vorletztes Buch im September war ein ganz zauberhaftes Kinderbuch. Wunderbare Möglichkeiten ist ein wunderbares Buch für Groß und Klein. Punkt. Warum? Zu lesen <hier>
Und mein Monat hätte einfach nicht besser enden können. Harry Potter hat mir diesen Monat einen tollen Abend beim Carlsen Verlag verschafft und schöne Lesestunden. Harry Potter und das verwunschene Kind haben meinen Monat abgerundet und ich möchte jetzt bitte sofort das ganze als Hörbuch haben.

So und das war er, mein Lesemonat September. Auf geht es in einen hoffentlich genauso erfolgreichen Lesemonat Oktober. Ich freue mich schon jetzt sehr auf diesen Monat. Ich liebe den Herbst, habe in einer Woche Geburtstag und darüber freue ich mich, weil ich die ganze Zeit dachte, dass ich älter wäre als ich bin und damit habe ich ja quasi ein Jahr gewonnen 🙂